Monthly Archives: August 2015

Home »  2015 »  August

Passwortmanager werden immer wichtiger. Es ist unglaublich welche Vielzahl an Logins und Passwörter man sich merken soll. Nicht nur Privat, sondern auch im Geschäft, je nach Arbeitsbereich kommen schnell zig verschiedene Zugänge zusammen. Diese sollen idealerweise auch noch über verschiedene Passwörter und Anmeldedaten verfügen, wenn man es etwas sicherer haben möchte. Meine heutige Vorstellung ist mit Sicherheit nicht Weisheit letzter Schluss, aber immerhin ein praktikabler Weg Herr über all das Passwortchaos zu erhalten. Kurzer Review: Dashlane – speichert über einen Account auf deren Server. Das ist nicht mein Fall…. 1Password – kostet eine Kleinigkeit, funktioniert super, hat aber den Nachteil, dass man es auf einem Rechner ohne Adminrechte nicht installieren kann. Kein nativer Linux Client verfügbar. Mist! KeePass – kostenlos, für die wichtigsten Plattformen erhältlich und in einem erträglichen Maße anwendbar. Benötigte Komponenten: KeePass keepasshttp DropBox Nun legen wir aber endlich mal los… Windows Keepass herunterladen und installieren Plugin keepasshttp […]

Windows 10 ist offiziell erhältlich und bekanntermaßen sehr mitteilungsbedürftig. Hier sammle ich einige Hinweise und Vorgehensweisen um dem einen Riegel vorzuschieben. 1. Allgemeine Einstellungen ==> Einstellungen ==> Datenschutz Hier kann man bereits einiges einstellen und sollte nur mit Bedacht etwas einschalten. Telemetrie abschalten Eigentlich den Enterprise Versionen vorbehalten, kann man versuchen diese über den Registrierungseditor abzuschalten, unter: HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\DataCollection den DWORD-Eintrage „AllowTelemetry“ erstellen und auf „0“ setzen. Alternativ das Reg-File herunterladen und installieren: Win10_Telemetrie_abschalten.reg Dienste abschalten Start anklicken Rechtsklick auf „Explorer“ und „Verwalten“ auswählen Dienste und Anwendungen ==> Dienste Dienste auf deaktiviert stellen: Diagnosediensthost Diagnosenachverfolgungsdienst dmwappushsvc

Bestehende Version von Unetbootin löschen, da bei neueren Versionen kein Windwos Boot-Medium erstellt werden kann: sudo apt-get purge unetbootin Installieren: sudo apt-get install p7zip-full Für 32-Bit-Systeme: wget http://old-releases.ubuntu.com/ubuntu/pool/universe/u/unetbootin/unetbootin_471-2ubuntu1_i386.deb http://old-releases.ubuntu.com/ubuntu/pool/universe/u/unetbootin/unetbootin-translations_471-2ubuntu1_all.deb && sudo dpkg -i unetbootin_471-2ubuntu1_i386.deb unetbootin-translations_471-2ubuntu1_all.deb Für 64-Bit-Systeme: wget http://old-releases.ubuntu.com/ubuntu/pool/universe/u/unetbootin/unetbootin_471-2ubuntu1_amd64.deb http://old-releases.ubuntu.com/ubuntu/pool/universe/u/unetbootin/unetbootin-translations_471-2ubuntu1_all.deb && sudo dpkg -i unetbootin_471-2ubuntu1_amd64.deb unetbootin-translations_471-2ubuntu1_all.deb USB-STick als NTFS formatieren sudo unetbootin Iso auswählen und USB-STick auswählen und Boot-Stick erstellen lassen.   Tipp: Mit mount kann man die Adresse des USB-Sticks auslesen. Quell: https://wiki.ubuntuusers.de/UNetbootin/Windows-Installations-Stick_erstellen