Workflow

  1. Fotografieren, manchmal, was das Zeug hält oder das Equipment hergibt
  2. Bilder nach Lightroom importieren, als DNG, wenn raw vorliegt
  3. Bilder mindestens in den thematischen Hauptordner verschieben
    1. Feste
      1. Weihnachten
        1. 2014
        2. 2015
        3. 2016
      2. Ostern
        1. 2014
        2. 2015
        3. 2016
      3. Fasching
        1. 2015
        2. 2016
      4. Taufe
        1. Max Müller
        2. Heidrun Musterfrau
      5. Beerdigung
    2. Freizeit
      1. Ausflug
        1. Zoo Kaiserslautern
        2. Tripsdrill
          1. 2012
      2. Urlaub
        1. Italien
          1. 2015
      3. Veranstaltung
        1. Auftritt
          1. Theaterstück in ORT
        2. Konzert
          1. Bülent Ceylan Mannheim 2013
    3. Schule {Kindergarten}
      1. Einschulung Kindname
      2. Kindergartenfest
        1. 2015
  4. Bilder sichten und mit Flags den Ausschuss markieren
  5. Ausschuss prüfen und löschen (auch von der Festplatte)
  6. Bilder mit Farben kennzeichnen
    1. Rot = doch löschen
    2. Gelb = noch bearbeiten
    3. Grün = Fertig
  7. Anschließend und nach festgelegtem Schema bewerten:
    1. * behalten (sentimentaler Wert, Information etc.), ist das Bild technisch in Ordnung, also kein Müll, nicht verschwommen oder ähnliches
    2. * * sieht das Bild gut aus, möchte ich es mir nochmal anschauen, eventuell bei einem Bilderabend
    3. * * * gefällt mir das Foto, ist es schön und möchte ich es mir auch zwischendurch mal anschauen
    4. * * * * ist es ein gutes Foto, welches ich gerne auch anderen zeigen möchte? Fotografen o.ä.
    5. * * * * * ist es ein absolut gutees Foto das mir sehr gut gefällt und ich mir auch gerne Abzüge davon machen würde?
  8. Stichwörter vergeben
    1. Einzeln, letzte Stichwörter oder über Stichwortsatz (auch selbstangelegter)

 

  1. Tagging nach vorgegebener Stichwort-Hierarchie die eventuell erweitert wird
    1. Die Bilder die gemeinsame Tags erhalten, zusammen markieren und taggen

 

Grundsätzliches

Alle Informationen sollen immer, mindestens, im Bild gespeichert werden. Die Speicherung der Daten in einem Verwaltungstool kann zusätzlich erfolgen.

Dateiname

Für mich habe ich entschieden, aufgrund der verschiedenen Herkunft der Bilder und des jeweiligen techn. Standards den das Bild zur Verfügung stellt, immer das Aufnahmedatum, am Besten aus den EXIF-Daten zu nehmen.

IPTC Daten befüllen

  • Kontaktdaten Fotobesitzer
  • Inhalt
  • Beschreibung
  • Erstellerinformationen

Tagging

Verschlagwortung der Fotos, Regeln:

  1. Fragen beantworten:
  • Wo, wann (Italien, 2015), Geotags
  • Was (Urlaub, Kirche)
  • Wer (Chris, Menschenmenge), Facetags
  • Besonderheit, Aufnahmeart (Makro, Landschaft)
  1. Schlagworte
  • Nomen
  • Groß- Kleinschreibung
  • Singularform
  • kontrolliertes Vokabular

IPTC-Felder in meinen Fall (in Überarbeitung)

  • Event =

Software

genutzte Software:

  • Digikam
  • Picasa
  • Synology PhotoStation
  • Gimp

Software die ich mir noch anschauen möchte:

  • photivo (raw Entwicklung)

 

 

Kommentar verfassen